Rechtsanwalt Markus Klinder

 

Scheuen Sie sich nicht mit meiner Kanzlei per Telefon oder Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. in Kontakt zu treten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch Auch Anfragen per Email werden unverzüglich beantwortet.

 

Es geht aber noch einfacher und schneller. Senden Sie uns Ihr Anliegen oder Ihre Terminsanfrage einfach per Onlineformular. Ich nehme dann schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf. Dies spart Ihnen Telefonkosten und Sie erhalten dann umgehend einen Terminsvorschlag oder Vorabinformationen.

 

Rechtsanwalt Markus Klinder

Schwerpunkt : Arbeits- und Sozialrecht, Zivilrecht, Versicherungsrecht

 

Weitere Fachgebiete : Vertragsrecht und Familienrecht

 

in Bürogemeinschaft mit der

Anwalts- und Notariatskanzlei Reich, Vark & Schubert

 

Bergstr. 19

45768 Marl-Hüls

 

Telefon : 02365 / 79 52 69

Telefon : 02365 / 20 52 137

Telefax : 02365 / 41 58 32

 

Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.ra-klinder.de

Joomla Plugin

BSG : Eingliederungsvereinbarung rechtswidrig, wenn Jobcenter nur fordert, aber bei eigenen Zusagen vage bleibt

Das BSG in Kassel hat die Urteile der Vorinstanzen bekräftigt und die Revision des Jobcenters im Urteil vom 23.06.2016  zurückgewiesen (Az.: B 14 AS 30/15 R).

Das bedeutet, wenn das Jobcenter im Gegenzug nur "heisse Luft" verspricht, eine wegen Verstoß der Pflichten aus der EGV verhängte Sanktion rechtswidrig ist.

Weiterlesen...

EU - Bürger Leistungsauschlussgesetz ab 01.01.2017 in Kraft

Mit Gesetz vom 22.11.2016 wurde der grundsätzliche Ausschluss des Anspruchs von EU-Bürgern auf Sozialleistungen, welche mit dem Ziel der Arbeitssuche nach Deutschland einreisen, beschlossen.

Weiterlesen...

LSG NRW : Weigerung der Übernahme der Mietschulden grds. ermessensfehlerhaft

Das LSG NRW hat im Beschluss vom vom 17.09.2013 - L 19 AS 1501/13 B entschieden, dass eine Weigerung der Übernahme der Mietschulden grds. ermessensfehlerhaft ist.

Weiterlesen...